Mészöly Fehér úti Sportzentrum

Der Mészöly Focisuli Sportverein hatte vor, die Renovierung der existierenden Sportanlage auf der Fehér utca, bzw. ihre Erweiterung in eine Trainingshalle mit zwei Sportfeldern zu verwirklichen.

Die Halle besteht aus zwei Übungsfelder und aus den diese bedienenden acht Umkleideräumen, sowie aus Dienstleistungsräumen und Fluren. Das primäre Ziel des Projektes ist, für die auf dem Gebiet funktionierende „Focisuli“ (Fußballschule) bedeckte Fußballfelder -zum Üben- zu sichern. Die Felder sind nur für wenige Zuschauer besuchbar, in beiden Hallen werden je zwei Längstribünen ausgebildet, das bedeutet ca. 150 Personen pro Feld.

 

Nach den Plänen wären auch die zurzeit stark veralteten Umkleideräume und Vereinsgebäude renoviert worden. Den Gegenstand des Planes hat die zwei Übungsfelder, Dienstleistungs- und Umkleidegebiete integrierende, rational konstruierte, dennoch imposante Arbeitshalle gebildet. Neben der Erneuerung des Gebäudebestandes, wären statt der Außenfelder von schlechter Qualität zeitgemäße Felder und Übungsfelder mit Gras und Kunstgras zustande gekommen.

Die Óbuda Group hat während des Projektes einen die Ansprüche des Auftraggebers spiegelnden Konzeptionsplan verrichtet, weiterhin war ihre Aufgabe die Abstimmung mit dem Bezirksbauamt und die Begutachtung durch den Planrat, bzw. die Einholung der prinzipiellen Baugenehmigung.

Änliche Projekte

NKE Studentenheim

Budapest

Neues TVE Zentrale

Budapest

Csodavár

Budapest
Auftraggeber
Mészöly Fußballschule Sportverein

Projektdaten
Budapest, Ungarn
2012
3 500 m²

Leistungen
Konzeptionsplanung
Genehmigungsplanung