Liget Budapest Infrastruktur

Im Rahmen des Liget Budapest Projektes, parallel zu dem Bau der neuen Museen und der Renovierung der vorhandenen Gebäuden, bzw. der Rehabilitation der Grünflächen werden die Kommunalwerke und das vollständige Verkehrssystem des Stadtparkes (Városliget) erneuert, bzw. es wird auch eine neue, den Anforderungen unserer Zeiten entsprechende, zeitgemäße Infrastruktur ausgebaut.

Das Gebiet liegt in der direkten Nähe von Verkehrswegen und Knotenpunkten mit bedeutendem Verkehr, in einem Stadtteil mit Wohnungen und touristischen Attraktionen. Zur Reduzierung oder Einstellung des durch den Park fahrenden Fahrzeugverkehrs ist die bedeutende Umgestaltung des umliegenden Straßennetzes und des Verkehrs notwendig, einige von diesen Elementen werden außerhalb des Wirkungskreises des Liget Budapest Projektes, auf langer Strecke verwirklicht.

Parallel zu der Renovierung und dem  Austausch der Kommunalwerke und der Straßennetze werden auch die die Inbetriebhaltung und das Betreiben von Liget bedienende Schwachstrom- und sicherheitstechnische Infrastruktur, bzw. die die Informierung der den Park und die Institutionen Besuchenden und das Besuchererlebnis bereichernde SMART Funktionen auch ausgebaut.

Im Zeichen der Nachhaltigkeit und des Umweltbewusstseins ist das Ziel des Projektes die optimale und ökonomische Verwendung der auf dem Gebiet auffindbaren Energiequellen, zum Beispiel der geothermischen Energie, der Abwärme des Thermalwassers oder der Wärmeenergie aus dem Grundwasser, sowie die Wiederverwertung der gesammelten Wässer als Gießwasser oder als graues Wasser.

Änliche Projekte

Kläranlage in Nord-Pest

Budapest

Liget Budapest

Budapest

MOM Park

Budapest
Auftraggeber
Városliget Ingatlanfejlesztő Zrt.

Projektdaten
Budapest, Ungarn
2015-
100 ha

Leistungen
Projektmanagement
Planungsmanagement
Kostenmanagement
Technische Überwachung